Kilian

Hören

Ein Musikkind von Anfang an – mit 9 Jahren beginnt er Keyboard und Gitarre zu spielen. Zunächst beeinflusst durch David Bowie oder Coldplay, kommt er mit 16 Jahren das erste Mal mit elektronischer Musik in Berührung und der Umzug nach Berlin ist nur noch eine Formsache.
2008 trifft er im Arena Club sein musikalisches Gegenstück Eike. Aus einer anfänglichen After Hour Laune wird das DJ-Duo D.D.Nose. Ihre Sets sind geprägt von UK-Basslines und wohldosierten 90er Vocals. Mit dieser Mischung sind sie seit zwei Jahren die Residents von Eeeeeek the Beats und spielten zusammen mit Dexter Kane, Dale Howard oder Meggy im Kater Holzig oder in der fiesen Remise. Ihr musikalisches Talent blieb anderen nicht verborgen und es folgten Gigs auf der Betriebsfeier, im Chalet, dem Arena Club und bei Plötzlich am Bodden.
In seinen Solosets interpretiert er den für ihn typischen UK-Deep-House-Sound auf seine eigene Berliner Art und verleiht den Tracks damit das Quäntchen mehr an Druck und Fülle. Minimale Vocals ergänzen die treibenden Basslines und machen seine Sets zu absoluten crowd-pleasern.