Mira & Chris Schwarzwälder

Katermukke

Hören

Wenn von „magischen“ Momenten auf dem Dancefloor gesprochen wird, dann
meint das wohl die Momente, wenn DJ und Crowd in einer seltenen Balance zueinander finden. Zu einer Symbiose aus Geben und Nehmen. Und wenn diese Momente genauso zwischen 2 DJs passieren, dann ist das wohl das beste Zeichen dafür, dass sich hier jemand gefunden hat.
Wer diese Momente liebt, der wird es auch lieben, Mira und Chris Schwarzwälder dabei zuzusehen, back2back ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Mira, die durchaus von sich behaupten darf, die ostdeutsche Technoszene seit Mitte der 90er Jahre mit gestaltet zu haben, fand ihre musikalische Heimat vor einigen Jahren in der
legendären Berliner Bar25 und prägte dort einen ganz eigenen Stil aus, der beinahe sinnbildlich von den unendlichen Partynächten in all ihrer Intensität erzählt.

Hier traf sie schließlich auch auf den DJ und Produzenten Chris Schwarzwälder.
Auch den talentierten Frankfurter zog es, nicht ganz zufällig mit seinem musikalischen
Werdegang vom HipHop zur elektronischen Musik einhergehend, an den Ort, wo der Beat der Zeit schlägt.
Wer ihre oftmals endlosen Sets hört, der wird verstehen warum es in Berlin von ihnen heißt, sie hätten zusammen einen ganz eigenen Sound etabliert. Einen Sound mit hypnotischer Seele, der zielsicher unter die Haut geht und dort ein Gefühl von ganz viel Wärme hinterlässt. Hier vereint sich mit verträumter Leichtigkeit handwerkliche Mix-Perfektion mit unerwarteten Sounds zu etwas, dass das abgegriffenen Label „Emotional“ wirklich einmal verdient hat.

Und das gibt’s nicht nur hinter dem Pult, sondern auch im Studio. Mit ihren Releases auf
Katermukke und Ursl verewigen die beiden ihre ganz eigene Handschrift auch erfolgreich auf Vinyl.